Outdoor Jacken

Bevor man eine Reise mit dem Rad antritt, benötigt man die passende Ausrüstung. Also eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete, um die Tour erfolgreich zu bestehen.

[ad]

Nicht nur ein gutes Fahrrad ist wichtig, sondern auch die passende Outdoor-Bekleidung. da man für jede Wetterlage optimal vorbereitet sein muss. Dazu sollte man sich vorab in ein Fachgeschäft für Outdoor-Bekleidung begeben und sich vom Fachpersonal ausgiebig beraten lassen, damit man auch die passende Ausrüstung besorgt, wie z.B. die passende Outdoor-Jacke, um für die entsprechenden Wetterverhältnisse vorbereitet zu sein. Outdoor-Jacken gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen von der leichten Sommerjacke bis zur wind- und wasserabweisenden Winterjacke.

Achten sie beim Einkleiden auf das Zwiebelprinzip, das heißt man sollte immer mehrere Schichten dünne Kleidung übereinander tragen anstatt, zum Beispiel, einer dicken Jacke. So bleibt die Temperatur stabil am Körper und man friert weniger und man kann die Kleidung auch schneller bei plötzlich wechselndem Wetter wechseln, sodass einem nicht kalt oder heiß wird. Leichtgewichte gibt es mittlerweile auch unter den Outdoor-Jacken, so dass jeder der auf jedes einzelne Gramm Gewicht beim Packen schaut auch zufriedengestellt wird. Dies hat allerdings auch seinen Preis im Bereich der Outdoor-Bekleidung und nicht jeder ist bereit für eine kleine Tour einmal im Jahr ein Vermögen auszugeben. Aber die bekannten Markenhersteller im Outdoorsegment liefern auch gute Qualiät für den kleinen Geldbeutel. Nur dann ist das Zelt etwas schwerer oder kleiner, aber für kleine Touren durchaus nützlich. Und vorab natürlich nicht vergessen das Fahrrad auf Vordermann zu bringen, damit die Reise nicht plötzlich unterbrochen werden muss, weil man nicht genügend Ersatzteile dabei hat und somit kleinere Reparaturen nicht selbst durchführen kann. Vor der Reise sollte man sich natürlich die Route festlegen und Raststellen und Schlafgelegenheiten heraussuchen, damit man nicht irgendwann im Nirgendwo landet, weil die Kraft nicht mehr reicht und man womöglich noch wild campen muss, was in den meisten Ländern nicht erlaubt ist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.